Derzeit befinden sich ca. 70 Katzen im Tierheim. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl.

Weitere Katzen finden Sie auch in unseren Pflegestellen.

Ivo

Der bildhübsche Grautiger-Kater Ivo sucht ein Zuhause. Er kam als Fundtier zusammen mit seinen Geschwistern in unsere Obhut. Ivo ist 2019 geboren und eine sehr menschen-bezogene Samtpfote. Er sucht ein Zuhause in Wohnunghaltung bei einem Katzenkumpel. Dieser sollte freundlich und ihm ebenbürtig sein, das heisst, dass sein neuer Mitbewohner nicht extrem schüchtern, aber auch kein Raufbold sein soll. Vielleicht ein älterer Kater oder eine ältere Katze, die dem „Jungspund“ Grenzen aufzeigt, wenn er mal „über die Stränge schlägt“. Ivo ist ein aktiver und freundlicher junger Kater der sich nun endlich, genau wie seine Geschwister, die bereits alle ausgezogen sind, ein neues Zuhause wünscht.

Wer kann Ivo ein neues Domizil geben?

 

 

Paulchen

Direktvermittlung

Ich bin Paulchen, knapp 13 Jahre alt und ich suche leider ein neues Zuhause.

Ich mochte meine Menschen immer sehr gerne und habe mich auch  immer wohl gefühlt. Aber seit das Menschenkind da ist, komme ich überhaupt nicht mehr zur Ruhe. Es stresst mich so sehr, dass ich hin und wieder vergesse, dass man aufs Katzenklo geht und nicht einfach irgendwo sein Geschäft erledigt.
Daher habe ich entschieden, dass ich ausziehen muss. Damit es mir wiederbesser geht und ich mich wohlfühlen kann, muss mein neues Zuhause folgende Kriterien erfüllen:

- bloß keine Kinder
- kein anderes Haustier
- viel Ruhe und Streicheleinheiten
- gerne drinnen, draußen ist mir nicht geheuer

Wenn du genau das bieten kannst und Lust hast, mit mir noch ein paar Jahre Zeit zu verbringen, dann melde dich bei meinem Frauchen unter:  0152-59530052.

Kelly und Marit

Vermittelt !

Kelly und Marit sind die besten Freundinnen und suchen zusammen ein neues Zuhause.

Die kleine Kelly ist im Bünder Tierheim geboren. Alle ihre Geschwister sind inzwischen vermittelt, nur Kelly ist übrig geblieben. Marit dagegen hat ihre Kitten im Tierheim groß gezogen, doch auch diese sind schon alle in „die weite Welt“ hinausgezogen und nur „Mama“ ist noch im Tierheim. In einer Katzenstube haben sich Kelly und Marit angefreundet und es zeigte sich rasch, das dies eine echte enge Mädels-Freundschaft ist. Aus diesem Grunde möchten wir die beiden auch nicht trennen und hoffen, das wir ein neues Domizil finden, in das beide Samtpfoten einziehen können. Wer möchte Kelly und Marit ein neues Zuhause geben?

 

Trixie

Trixie ist eine 11 Jahre alte Katzendame die nun endlich auch ein neues Zuhause möchte. Sie hat bisher zusammen mit einem weiteren Katzenmädchen in einer Stube gewohnt, doch diese ist inzwischen in ein neues Zuhause umgezogen und Trixie ist nun allein. Trixie ist ziemlich „verfressen“ und dies stellt sich bei Ihrem Handycap als Vorteil da. Sie ist Diabetikerin und diese Erkrankung ist bei ihr mit einem entsprechenden Diätfutter sehr gut eingestellt. Dieses frisst sie mit sehr gutem Appetit und Diabetiker-Futter ist nicht teurer als ein hochwertig Normalfutter. (Dazu beraten wir Sie gerne). Trixie sucht ein neues Zuhause als Einzelkatze in Wohnungshaltung. Dies könnte auch in Form einer Dauerpflegestelle sein. Die neuen Menschen für Trixie sollten erfahrene Katzenhalter sein, denn die kleine Katzendame hat ihren ganz eigenen Kopf. Ebenso sollten keine weiteren Katzen oder Hunde mit im Haushalt wohnen.

Wer hat ein großes Herz für eine kleine eigenwillige Diva???

 

Mira

Ein Sorgenkind besonderer Art ist Katzendame Mira. Aber am besten lassen wir sie selbst erzählen:

Ich heiße Mira, bin im Jahr 2011 geboren und wurde an eine Katzenfreundin als Wohnungskatze vermittelt, mit der ich viele Jahre glücklich zusammen lebte. Nach dem dritten Umzug – nun in eine Erdgeschoßwohnung – begann meine Pechsträhne. Freigängerkatzen aus der Nachbarschaft turnten vor „meinen Fenstern“ herum und provozierten mich. Dann hörte mein Frauchen auf den Rat eines Unwissenden und ließ mich nach draußen. Dort kam es dann zu einem heftigen Kampf mit einem Nachbarkater. Frauchen griff in das Kampfgetümmel ein und ich gewann den Eindruck, dass sie meinen Gegner unterstützte. Von da an konnte ich meinem Frauchen, die in meinen Augen eine Verräterin war, nicht mehr auf's Fell schauen. Frauchen versuchte alles Mögliche, um mich umzustimmen, aber ich konnte ihr nicht verzeihen. Letztendlich gab sie mich im November 2018 an das Bünder Tierheim zurück. Dort bezog ich ein Einzelzimmer und freundete mich schnell mit allen Tierpfleger/innen an. Mit diesen lieben Menschen hatte ich noch nie ein Problem, da sie mich verstehen und mich so nehmen wie ich bin. Inzwischen wurde ich dreimal vermittelt, aber immer wieder nach wenigen Tagen in das Tierheim zurückgebracht, da keiner meiner neuen Menschen die Ratschläge der Tierpfleger/innen für meine Eingewöhnungsphase befolgte und mich schon nach kürzester Zeit bedrängten. Hierdurch fühlte ich mich in einer „Notwehrsituation“. Dabei sind meine Ansprüche gar nicht so hoch. Ich bin eine ruhige, menschenbezogene Katzendame und suche ein Zuhause in einem friedlichen 1-2 Personenhaushalt in einer Etagenwohnung (nicht im Erdgeschoß). Ich benötige ein eigenes „Katzenzimmer“, in dem ich allein sein und Stress abbauen kann, wenn mir etwas zuviel wird. Das ist besonders wichtig während der Eingewöhnungsphase. Meine neuen Menschen müssen Katzenverstand haben, die Körpersprache von Katzen verstehen und dürfen keine „Weicheier“ sein und sich von mir einschüchtern lassen, wenn ich mal zickig werde. Wo sind die richtigen Menschen, die mir endlich ein lebenslanges Zuhause geben?????