Unser Kleintierbestand kann sich täglich ändern - derzeit in unserem Tierheim zur Vermittlung:

  • Kaninchen

Zu Details fragen Sie bitte während der Öffnungszeiten unsere Tiervermittler im Tierheim.

Carlson und Doris

Vermittelt !

Das Wellensittich-Pärchen Carlson und Doris kam in unsere Obhut, da ihr Besitzer unerwartet verstorben war. Nun sollen die beiden zusammen ein neues Zuhause bei Tierfreunden bekommen. Die zwei leben nun schon Jahre zusammen und wir möchten sie auf keinen Fall trennen. Im neuen Domizil können auch andere Artgenosse vorhanden sein, denn die Carlson und Doris lassen sich sicherlich gut in eine Gruppe integrieren. Wellensittiche sind sehr soziale Tiere und sollten daher mindestens paarweise oder in Gruppen gehalten werden. Dazu benötigen sie ausreichend Platz zum Fliegen und abwechslungsreiche Beschäftigung für ein glückliches Vogelleben. Wo ist noch ein Plätzchen frei?

 

Tauben-Trio

Drei bildhübsche Flieger suchen ein neues Zuhause. 

Lumpi und Strumpfi

Die drei Kaninchenböcke wurden offensichtlich Mitte November in Bünde ausgesetzt. Der Zwergwidder Seppel ist ein älteres Semester, Lumpi und Strumpfi sind 2019 oder 2020 geboren. Inzwischen sind alle drei Jungs kastriert und müssen nun noch durch das Impfprogramm. Seppel hat schon Aussicht auf eine neues Zuhause, Strumpfi und Lumpi sind noch auf der Suche nach einer artgerechten Bleibe bei Kaninchenfreunden. Sie können aber erst umziehen, wenn sie den entsprechenden Impfschutz haben.

 

Herkules

 

Zwergkaninchenböckchen Herkules sucht ein neues Zuhause wo er hoppeln, springen und kuscheln kann. 

Herkules ist ganz lieb, braucht aber auch eine Weile bis er Vertrauen gefasst hat. Er ist  2020 geboren und hat ein schönes weißes Fell mit niedlichen kleinen braunen Flecken. Er ist inzwischen kastriert und auch geimpft.

Er sollte jedoch nicht einzeln gehalten werden, sondern zu mindestens einem weiteren Artgenossen oder in eine Gruppe umziehen.

Das neues Domizil muss zunächst allerdings noch in Wohnungshaltung sein, denn die noch recht winterlichen (vor allem nächtlichen) Temperaturen ist er nicht gewöhnt da die Hoppler bei uns im Haus gehalten werden. Dafür haben sie kein entsprechend dickes Fell entwickelt.

Wenn die Temperaturen wieder ansteigen, freut er sich natürlich sehr, wenn er die Nase in die Sonne recken kann und auch draußen rumrennen, hoppeln und springen kann.

Wo sind Kaninchenfreunde die ihre Kaninchen-Bande vergrößern möchten?

 

Amanda und Eleonore

zwei gepanzerte Damen leben nun schon eine ganze Weile bei uns im Tierheim und suchen nun auf diesem Wege einen neuen Wirkungskreis.

Amanda ist eine Rotwangen- und Leonore eine Gelbwangenschildkröte. Die beiden können die Sommermonaten in einem entsprechend großen Gartenteich verbringen, die Wintermonate sollten die beiden dann jedoch unter entsprechenden Bedingungen im Haus überwintern.

Amanda und Leonore gehören zu den sogen. invasiven Arten (nicht einheimische Arten) und sollten einen umzäunten Gartenteich bekommen, damit sie nicht „ausbüxen“ können.

Die zwei „Mädels“ sind ca. 25 und 35 Jahre alt. Amanda und Leonore könnten auch zusammen in einen entsprechend großen Teich umziehen, denn bei uns im Tierheim verstehen sie sich gut. Welcher Schildkrötenliebhaber gibt den beiden Damen ein neues Zuhause.