Unterstützung für unser Tierheim

 

Der Tierschutzverein Herford e. V. freut sich über die vielfältige Unterstützung von Tierfreundinnen und Tierfreunden, die eine große Hilfe in der schwierigen Corona-Krise ist.

Ein Beispiel: Eine Tierfreundin aus Herford, die vor 7 Jahren den Katern Fabio und Filou aus dem Tierheim Bünde ein neues Zuhause gegeben hat, nähte fleißig Mund- und Nasenschutz-Masken und gab diese in ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis gegen einen freiwilligen Obulus ab. Hierdurch kam ein hoher dreistelliger Betrag zusammen, der auf das Konto des Tierschutzvereins Herford e. V. überwiesen wurde. Auch eine weitere Tierfreundin aus Bünde spendete Geld aus dem Verkauf von selbst genähten Atemschutzmasken.

Die Futterspendenboxen, die in mehreren Supermärkten und Futtermittelhandlungen stehen, werden zur Zeit sehr gut mit leckerem Futter bestückt, über das sich die vierbeinigen und gefiederten Tierheimbewohner sehr freuen.

Dank der eingehenden Geldspenden können die hohen Tierarztrechnungen pünktlich bezahlt werden.

Die haupt- und ehrenamtlichen Aktiven bedanken sich im Namen der Tiere für die tolle Unterstützung und hoffen, dass es so weiter geht, da die Hauptsaison begonnen hat und täglich neue „Notfelle“ in Obhut genommen werden müssen.

 

Zurück