Einbruch im Tierheim Bünde

In den frühen Morgenstunden am letzten Freitag, 15.12.2023, kamen Einbrecher ins Bünder Tierheim. Sie hebelten eine schwere Stahltür auf und brachen eine weitere Innentür auf, die gar nicht abgeschlossen war, um in das Tierheim-Büro zu gelangen. Dort brachen sie zwei Büroschränke auf. Sie suchten offensichtlich nach Bargeld, aber ohne Erfolg, da sich nie Bargeld im Tierheim befindet. Die Tat muss sich zwischen 06.00 und 07.00 Uhr ereignet haben. Vermutlich sind die Spitzbuben durch die Müllabfuhr gestört worden und haben dann die Flucht ergriffen. Als der erste Mitarbeiter um 07.45 Uhr auf das Tierheimgelände kam, waren die gelben Tonnen bereits leer. Die Hündin Pippa, die im Büro und im Foyer lebt, war von den Tätern im Büro eingesperrt worden. Glücklicherweise haben sie ihr kein Haar gekrümmt. Die Polizei Bünde hat den Fall aufgenommen. Wer hat am 15.12.2023 zwischen 06.00 und 07.30 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Tierheims gemacht? Z B. Fahrzeuge oder Personen.  Hinweise bitte an die Polizei Bünde oder direkt ans Tierheim. 

Wir sind alle sehr geschockt, dass es Menschen gibt, die in ein Tierheim einbrechen. Die schwierige finanzielle Situation der Tierheime sollte doch allgemein bekannt sein. Zudem haben wir nun noch zwei kaputte Büroschränke und zwei kaputte Türen. 

Zurück