Mai 2019

Der Tag der offenen Tür im Bünder Tierheim am 05. Mai 2019 war wieder in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Trotz der gemischten Wetterlage kamen über 1000 Besucher, um sich über die Tierschutzthemen zu informieren und sich an dem Rahmenprogramm zu erfreuen. Besonderen Anklang fanden die vielen veganen Leckereien, die so manch einen wegen ihres guten Geschmacks überraschten.

Neues aus dem Tierheim:

Die erfolgreiche Vermittlung der Tierheimbewohner konnte fortgesetzt werden. Bis zum 30.04.2019 sind bereits 87 Katzen, Kleintiere und Hunde in gute neue Zuhause umgezogen.

Nachfolgend werden einige Tiere vorgestellt, die darauf noch warten.

Caruso

Caruso ist ein männlicher Kanarienvogel, in einer bildschönen gelb-orangen Farbe. Er flog in Bünde in einen Getränkemarkt und landete dadurch bei uns im Tierheim  Allerdings soll er nicht hier bei uns im Tierheim bleiben, sondern sucht nun ein Zuhause, in dem bereits mindestens ein weiterer Artgenosse/Artgenossin lebt. Der lebhafte Vogel braucht viel Platz zum Fliegen und wäre am glücklichsten in einer Voliere. Bei welchem Vogelfreund darf Caruso einziehen?

Mira

Unsere Mira ist eine nette, menschenbezogene Katzendame mit „Rubensfigur“. Sie kam als Fundtier zu uns in das Tierheim und ist ca. 2008 geboren. Wir suchen für die bezaubernde  Mieze ein neues ruhiges Zuhause ohne viel Trubel bei erfahrenen Katzenhaltern. Mira möchte dort hin in Wohnungshaltung umziehen ohne weitere Katzenbewohner, denn sie möchten ihren Menschen ganz für sich. 

Hermann

Hermann kam als Fundtier zu uns und war zunächst recht scheu. Doch im Laufe der Zeit wurde aus ihm ein richtiger Schmusekater. Er braucht allerdings etwas Zeit, seine Menschen kennen und lieben zu lernen. Er ist ca. 3-5 Jahre alt, also im besten Alter und sucht ein neues Zuhause bei geduldigen Katzenfreunden.

 

Marit

Katzendame Marit wurde am 30.11.2018 in einem erbarmungswürdigen Zustand in Herford aufgegriffen. Ihr Körper war mit offenen blutigen Stellen übersät. Bei der tierärztlichen Behandlung kam schnell der Verdacht auf, dass eine Allergie die Ursache hierfür sein könnte. Die aufwendigen Allergie-Tests bestätigten diese Vermutung. Marit ist gegen jegliche Art von Futter allergisch und darf nur hypo-allergene Katzennahrung bekommen. Durch die Futterumstellung hat sie sich inzwischen gut erholt und fast alle Wunden sind verheilt. Nun wartet auch sie auf Menschen zum Liebhaben!

Für unsere vierbeinigen Sorgenkinder im Tierheim werden Paten gesucht, die durch Spenden helfen die Versorgung der Vierbeiner sicherzustellen. Entsprechende Vordrucke sind auf der Homepage des Tierschutzvereins unter www.tierschutzverein-herford.de zu finden.

Tierfreundinnen und Tierfreunde können die wichtige Arbeit der Tierschützer auch durch eine einmalige Spende unterstützen. Für entsprechende Überweisungen steht das Spendenkonto bei der Sparkasse Herford zur Verfügung:

Spendenkonto: Sparkasse Herford, IBAN: DE45 4945 0120 0000 0414 00.

(Bitte für die Ausstellung der Spendenbescheinigung immer Name und Anschrift im Feld „Verwendungszweck“ angeben).

Ein herzliches Dankeschön geht im Namen unserer Schützlinge an alle Spender.

Tierschutzverein Herford e.V.
Renate Siekkötter

Zurück