Natz

 

Natz, ein bildhübscher Traumkater sucht ein neues Zuhause. Dieses sollte in Wohnungs-haltung sein und es sollte auch wenn möglich, schon ein freundlicher Artgenossen oder eine freundliche Katzendame dort wohnen. Falls nicht, ist natürlich auch ein Umzug mit einem Kumpel aus dem Tierheim möglich, denn so ganz alleine möchte Natz nicht bleiben. Natz ist 2019 geboren und zunächst ein klein wenig schüchtern. Wenn er sich aber erst einmal eingewöhnt und sich an „seine“ neuen Menschen gewöhnt hat, und sich dann noch richtig sicher fühlt, dann kuschelt er entspannt auf dem Sofa. Welche Katzenfreunde möchten den Grautiger bei sich einziehen lassen??

 

Nelson

 

Nelson ist ein stattlicher Rhodesian Ridgeback-Malinois Mischling, der in unser Tierheim kam, weil seine Menschen Probleme hatten ihn entsprechend geistig und körperlich zu beschäftigen und ihm seinen Platz in der Rangordnung des Familienrudels zuzuweisen.

Mit einer Hundetrainerin haben wir mit Nelson gearbeitet und dabei man kann deutlich sehen, das Nelson sehr lernwillig ist und Spaß an Aufgaben und Spiel hat.

Leider ist es uns bis jetzt immer noch nicht gelungen, das richtige Zuhause für ihn zu finden, dabei sind die Voraussetzungen durchaus zu erfüllen. Seine „neuen Menschen“ müssen Hundeerfahrung mitbringen und ausreichend Zeit haben, ihn sinnvoll körperlich und geistig auszulasten. Darüberhinaus sollten sie ihn neben der Gabe von Vertrauen und Sicherheit außerdem liebevoll und konsequent im Mensch-Hund-Rudel führen. Klare Grenzen werden von Nelsen gefordert, da er diese sonst durchaus auch einmal „hinterfragt“. Er beherrscht die Grundkommandos, ist sehr gelehrig und problemlos in der Lage neue Aufgaben zu meistern (z. B. Arbeit mit einem Hundetrainer oder Hundeschule).

Er wird sich in den richtigen Händen zu einem absolut treuen Gefährten entwickeln. Ein eingezäuntes Grundstück wäre optimal. Als Familienhund mit kleinen Kindern ist Nelson nicht geeignet, eher als 1-2 Personen-Hund. Wer ihn kennenlernen möchte, kann dies über Frau Sander im Tierheim Bünde tun.

Welche(r) souveräne „Rudelführer(in)“ gibt dem großen bildhüschen Burschen eine Chance?